Umgang mit Daten

Das Sportamt der Stadt Zürich erhebt, speichert oder verarbeitet Daten nur für die Ausübung eigener Geschäftszwecke. Eintritte, die durch ein auf einen Namen ausgestelltes Sportabo generiert werden, sind mit dem entsprechenden Abo in der Datenbank verknüpft, damit die Qualitätskontrolle des Kassensystems wahrgenommen werden kann und die notwendigen Abrechnungen sowie die jährlichen Frequenzstatistiken erstellt werden können. Diese Verknüpfung ist für eine beschränkte Anzahl Mitarbeitende des Sportamts einsehbar und wird nur für die vorgenannten Zwecke eingesetzt. Später werden die Daten ausschliesslich zum Zwecke der Langzeit-Statistiken aufbewahrt.

Das Sportabo Jahr das Sportabo Saison sowie das Sportabo Saison Winter KEB werden auf den Namen und Adresse ausgestellt, sind jedoch frei übertragbar. Auf Wunsch können die Abonnemente anonym ausgestellt werden. Bei anonym ausgestellten Abos gibt es gemäss Gebührenordnung für die öffentlichen Badeanlagen und Schulschwimmanlagen der Stadt Zürich (Art. 7 Punkt 4) folgende Einschränkungen:

-        kein Ersatz bei Verlust der Karte

-        kein Abounterbruch bei Unfall oder Krankheit

-        keine Rückerstattung (gemäss Artikel)

Die Benutzerin oder der Benutzer hat jederzeit das Recht, Auskunft zu verlangen, welche Personendaten über sie oder ihn bearbeitet werden. Zur Ausübung des Auskunftsrechts ist ein schriftliches Gesuch mit einer Ausweiskopie zu stellen.

Die Benutzerinnen und Benutzer haben das Recht, unrichtige Personendaten über sie berichtigen zu lassen. Sie haben das Recht, die Anonymisierung von Personendaten zu verlangen, die das öffentliche Organ nicht oder nicht mehr benötigt. Zur Ausübung des Berichtigungs- und Anonymisierungsrechts ist ein schriftliches Gesuch zu stellen.

Personenbezogene Daten werden ausschliesslich in dem Umfang abgefragt, verarbeitet und genutzt, wie es erforderlich ist, um die von Ihnen in Auftrag gegebenen Leistungen zu erbringen, zum Beispiel für das Versenden der Bestätigungs-E-Mail, das Erstellen der Abonnemente oder das Zusenden der Chipkarte.

Beim Zugriff auf das Informationsangebot der Stadt Zürich werden Daten zum Zwecke der Systemsicherheit erfasst.

Folgende Protokolldaten werden beim Zugriff auf die städtischen Webseiten gespeichert:

-        Ihre aktuelle IP-Adresse

-        Ihr Betriebssystem und Browsertyp (User Agent)

-        Datum und Uhrzeit Ihres Zugriffs

-        die aufgerufenen Seiten

Anonyme Informationen dieser Art können von uns statistisch ausgewertet werden, um unseren Internetauftritt und die zugrundeliegende Technik zu optimieren.

Das Sportamt ist dabei um alle technischen und organisatorischen Sicherheitsmassnahmen bemüht, damit Ihre personenbezogenen Daten jederzeit angemessen vor unberechtigtem Zugang oder Missbrauch geschützt sind.
Soweit personenbezogene Daten speichert oder verarbeitet werden, erfolgt das innerhalb eines geschlossenen Datenverarbeitungssystems. Um die Sicherheit Ihrer Daten bei der Übertragung zu schützen, wird ein Verschlüsselungsverfahren über HTTPS verwendet.

Alle Mitarbeitenden unterliegen dem Amtsgeheimnis. Vertrauliche und sensible Informationen, die Sie bei der Arbeitsausführung oder am Arbeitsplatz erhalten, dürfen Sie nicht an Dritte weitergeben.

Sie können sich für Fragen dazu an die folgende Stelle wenden:

Stadt Zürich, Sportamt

Abteilung Badeanlagen

Tödistrasse 48

Postfach 2108

8027 Zürich

badeanlagen@zuerich.ch

Das Sportamt behält sich vor, die Datenschutzerklärung und die weiteren Nutzungsbedingungen jederzeit und ohne Vorankündigung anzupassen.

Wir bitten Sie daher, diese Erklärung regelmässig zu lesen.

April 2020